10% Rabatt-Gutschein für Neukunden²

Bio-Rindersuppe

Produktinformationen "Bio-Rindersuppe"

Bio-Rindersuppe

Zusammensetzung:

Bio-Rind 26% (Muskelfleisch,Herz,Lunge), Bio-Kochsud 68,5%, Bio Petersilienwurzel 3%, Bio-Rote Beete 2,2% , Bio-Oregano 0,1%, Bio-Thymian 0,1% Meersalz 0,1%

Rindersuppe, auch bekannt als Rinderbrühe oder Rindfleischsuppe,
bietet eine Vielzahl gesundheitlicher Vorteile:

  1. Erholung und Regeneration: Die in Rindersuppe enthaltenen Aminosäuren und Mineralien unterstützen die Muskelregeneration und helfen dem Körper, sich nach Krankheit oder Anstrengung zu erholen.
  2. Gewichtsmanagement: Rindersuppe ist oft kalorienarm und kann als sättigende Mahlzeit dienen, die gleichzeitig den Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgt.
  3. Flüssigkeitszufuhr: Rindersuppe liefert nicht nur Nährstoffe, sondern hilft auch dabei, den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen, was besonders wichtig bei Erkältungen oder Grippe ist.
  4. Förderung der Verdauung: Die Rindersuppe kann die Darmgesundheit unterstützen, indem sie die Darmschleimhaut schützt und die Verdauung fördert.
  5. Gelenkgesundheit: Das Kollagen und die Gelatine in Rindersuppe können zur Stärkung der Gelenke beitragen und Entzündungen lindern, was besonders bei Arthritis-Patienten vorteilhaft sein kann.
  6. Reich an Nährstoffen: Rindersuppe enthält wichtige Vitamine und Mineralien wie Eisen, Zink, Vitamin B12 und Kollagen. Diese Nährstoffe unterstützen die Blutbildung, das Immunsystem und die Gesundheit von Haut und Gelenken.

Diese gesundheitlichen Vorteile machen Rindersuppe zu einer wertvollen Ergänzung einer ausgewogenen Ernährung.

Analytische Bestandteile: Feuchte 89,73 %, Rohprotein 4,77 %, Rohfett 4,5 %, Rohfaser 0,21 %, Rohasche 0,42%

Hinweis: Die angegebenen Werte sind Durchschnittswerte und können pro Charge variieren. Unser Futter ist wie selbst gekocht zu betrachten. Ggf. kann es bei längerer Fütterung sinnvoll sein, mit einer Nährstoffmischung zu ergänzen. Dazu kann Sie Ihr Tierarzt beraten.

Fütterungsempfehlung für Ihre Samtpfote

Wir empfehlen eine tägliche Futterration von 3 % des Körpergewichtes Ihrer Samtpfote. Das ist als Richtwert zu verstehen und sollte auf jedes Tier individuell abgestimmt werden, je nach Rasse, Jahreszeit, Alter, Aktivität und Stoffwechsel.

Hinweise

Energiebedarf
Der Energiebedarf einer Katze hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich Alter, Gewicht, Aktivitätsniveau, physiologischem Zustand (z.B. trächtig, säugend) und Umweltbedingungen. Eine durchschnittlich aktive erwachsene Katze benötigt etwa 100 kcal pro kg Körpergewicht pro Tag.

Nährstoffbedarf
Vitamine und Mineralstoffe: Es ist wichtig, dass die Ernährung ausreichend Vitamine (A, D, E, K, B-Vitamine) und Mineralstoffe (Kalzium, Phosphor, Kalium, Natrium, Magnesium, etc.) enthält. Die genauen Mengen variieren je nach Alter und Gesundheitszustand der Katze.

Fütterungshinweise
Erwachsene Katzen sollten in der Regel 2-3 Mal pro Tag gefüttert werden. Kätzchen benötigen häufigere Mahlzeiten, oft 4-5 Mal pro Tag.

Die tägliche Futtermenge sollte entsprechend dem Energiebedarf und dem Körpergewicht der Katze angepasst werden. Es ist wichtig, das Gewicht und den Körperzustand regelmäßig zu überwachen und die Futtermenge bei Bedarf anzupassen.

Frisches Wasser sollte immer verfügbar sein.

Spezielle Anforderungen

Senioren: Ältere Katzen haben möglicherweise einen geringeren Energiebedarf, aber einen erhöhten Bedarf an bestimmten Nährstoffen wie Antioxidantien.

Trächtige und säugende Katzen: Diese Katzen haben einen erhöhten Energie- und Nährstoffbedarf, insbesondere in den letzten Wochen der Trächtigkeit und während der Laktation.

Beratung durch den Tierarzt
Bei speziellen gesundheitlichen Bedingungen oder Unsicherheiten bezüglich der Ernährung ist es immer ratsam, einen Tierarzt zu konsultieren. Der Tierarzt kann individuelle Empfehlungen geben und spezielle Diäten vorschlagen, die auf den Bedürfnissen der Katze basieren.